News
 Reviews
 Interviews
 Features
 Output
 Forum
 Newsletter 
   
 
mp3-Downloads - Audios - Videos - MediaPlayer - RealPlayer - Infos


   12bitphil
   3p
   Amerie
   Atmosphere
   Azad
   B.O.W.
   Beginner
   Beneluxus
   Benjie
   Bintia
   Bo Flower
   Brooke Valentine
   Brothers Keepers
   Bushido
   Busta Rhymes
   Böse Zungen
   Cami
   Camouflow & DJ Sean
   Cassandra Steen
   Chefetage
   Chima
   Curse
   D-Flame
   Damion
   Damon MC
   Deckah
   Dejavue
   Den1m D i g g s
   Denksport
   Der Lange
   DJ Derezon
   Don Tone & L Records
   Donato
   Ebony Prince
   Extra-Ordinär
   F.R.
   Franziska
   Gabreal
   Gerard MC
   Gimme Mo Records
   iLLkiro
   Illmat!c
   Italo Reno & Germany
   Jah Waggie
   Jeyz
   Jonesmann
   K*Rings Brothers
   K.I.Z.
   Kaleel & CSP
   KaosLoge
   Kodimey
   Kool Savas & Azad
   Kool Savas & O.R.
   Kopfhörer
   Kopfsport
   Laki
   Lamythz
   Later
   Lenny
   Looptroop
   MAdoppelT
   Maeckes
   Marcello
   Mars und Sti
   Mellow Mark
   Menoosha
   Mic
   Michael Knight
   Microphone Mafia
   Mike Crush
   Millionadis ADI
   Missy Elliott
   Morph
   Moses Pelham
   Mäckes & Plan B
   Nattyflo
   Never Lose Touch
   Nordmassiv
   Nosliw
   Olli Banjo
   Pal One
   Pera Susu & DJ Crates
   PF Squad
   Prinze Low
   Promoe
   Rapsoul
   Rasul
   RobinsonCruiseFlow
   Ronnex
   Ryoma
   Sam Kasam
   Screwaholic P
   Sebastian Hämer
   Seeed
   She-Raw
   Shuko
   Siamak
   So'Twinz
   Supreme Techtics
   Swollen Members
   T.O.K.
   Teamo Stylez
   TemmyTon
   Tenor MC
   Teriyaki Boyz
   Tone
   UnterWortverdacht
   Wortgewandt
   Üba3ba
 
mp3-Downloads:
Videostreams (MediaPlayer):



Bereits mit sechs Jahren kaufte sich F.R. (Jahrgang 1990) sein erstes Album. Es war eines der Fantastischen Vier. Was für andere Gruppen wie Run DMC oder der Wu-Tang Clan waren, waren für F.R. eben die Fanta 4. Schon früh hatte er so seine Lieblingsmusikrichtung gefunden, über die er alles lernte, was es zu lernen gab. Es folgte der Boom deutscher Rap-Musik mit Leuten wie Samy Deluxe. Spätestens jetzt war sich F.R. sicher, auch rappen zu wollen. Mit elf Jahren schrieb er seinen ersten Text. Das Kuriose ist, dass er nicht zuerst mit Leuten aus seiner Umgebung Kontakt hatte, sondern das Internet für sich als Kommunikationsplattform entdeckte. Was hätte er auch sonst tun sollen? F.R. kannte niemanden in seiner Stadt, der rappte - und in seinem Alter sowieso nicht. Er hatte nämlich keinen großen Bruder, durch den er zu HipHop hätte kommen können. Ende 2001 begann er, in der Reim Battle Area (RBA) mitzumischen. Dort verlor er keinen seiner 17 Battles. Im September 2002 lernte F.R. seinen Beat-Produzenten Champagner aus Bad Honnef kennen. Es kamen über die Zeit immer mehr Leute hinzu, die ihm Beats zur Verfügung stellten, und so konnte Fabian auf verschiedenen Beats immer mehr persönliche Stile entwickeln. Auf seinem ersten Album "Mundwerk", das über Rec.On erschienen ist, sind 20 Tracks enthalten. Durch die große Entfernung zu seinen Produzenten war F.R. gezwungen, seine A-cappellas zu Hause aufzunehmen und diese dann per Post oder auch E-Mail zu verschicken. Am Ende wurde das Ganze dann wieder zu Champagner zurück geschickt, der mit Zwieback in seinem "Team 17 Home Studio" in Bad Honnef die Tracks abmischte und masterte. Insgesamt hat F.R. zwei Jahre an seinem Debüt gearbeitet.
Homepage: www.eff-arr.de

Reviews:
F.R. - "Vorsicht, Stufe"
         


Content & Layout © 2000-2006 by allesreal.de // Impressum