News
 Reviews
 Interviews
 Features
 Output
 Forum
 Newsletter 
   
 
mp3-Downloads - Audios - Videos - MediaPlayer - RealPlayer - Infos


   12bitphil
   3p
   Amerie
   Atmosphere
   Azad
   B.O.W.
   Beginner
   Beneluxus
   Benjie
   Bintia
   Bo Flower
   Brooke Valentine
   Brothers Keepers
   Bushido
   Busta Rhymes
   Böse Zungen
   Cami
   Camouflow & DJ Sean
   Cassandra Steen
   Chefetage
   Chima
   Curse
   D-Flame
   Damion
   Damon MC
   Deckah
   Dejavue
   Den1m D i g g s
   Denksport
   Der Lange
   DJ Derezon
   Don Tone & L Records
   Donato
   Ebony Prince
   Extra-Ordinär
   F.R.
   Franziska
   Gabreal
   Gerard MC
   Gimme Mo Records
   iLLkiro
   Illmat!c
   Italo Reno & Germany
   Jah Waggie
   Jeyz
   Jonesmann
   K*Rings Brothers
   K.I.Z.
   Kaleel & CSP
   KaosLoge
   Kodimey
   Kool Savas & Azad
   Kool Savas & O.R.
   Kopfhörer
   Kopfsport
   Laki
   Lamythz
   Later
   Lenny
   Looptroop
   MAdoppelT
   Maeckes
   Marcello
   Mars und Sti
   Mellow Mark
   Menoosha
   Mic
   Michael Knight
   Microphone Mafia
   Mike Crush
   Millionadis ADI
   Missy Elliott
   Morph
   Moses Pelham
   Mäckes & Plan B
   Nattyflo
   Never Lose Touch
   Nordmassiv
   Nosliw
   Olli Banjo
   Pal One
   Pera Susu & DJ Crates
   PF Squad
   Prinze Low
   Promoe
   Rapsoul
   Rasul
   RobinsonCruiseFlow
   Ronnex
   Ryoma
   Sam Kasam
   Screwaholic P
   Sebastian Hämer
   Seeed
   She-Raw
   Shuko
   Siamak
   So'Twinz
   Supreme Techtics
   Swollen Members
   T.O.K.
   Teamo Stylez
   TemmyTon
   Tenor MC
   Teriyaki Boyz
   Tone
   UnterWortverdacht
   Wortgewandt
   Üba3ba
 
mp3-Downloads:
Downloads:


Das ist mehr als Frust - das ist NRW-Rapmusik. Und Sam Kasam ergreift die Chance seines Lebens. Aber nicht etwa durch einen ausgefüllten Lottoschein oder einen Banküberfall. Sondern mit dem, was er am besten kann: über das zu berichten, was er macht, sah oder nur gehört hat. Unter diesem Motto erschien unlängst über Release Hiphop die EP "Die Chance meines Lebens" des Düsseldorfer Rappers. Die Produktion der fünf Tracks starken CD lief über Loggarizm (bekannt durch diverse Produktionen für den Neuen Westen oder Fler), der auch zusammen mit Cebu die Beats für das Werk beisteuerte.

Nach dem Street-Album des Neuen Westens "Was weißt du vom Westen" zeigt Sam Kasam jetzt seine Fertigkeiten als Solo-Künstler. "Lifestylerap" - mit diesem Begriff lässt sich das Flair seiner Tracks wohl am besten beschreiben. Unterstützung erhält er auf "Die Chance meines Lebens" von Flaze, Million und Melsche Da Monstar.

Sam Kasam ist das, was man als waschechten Düsseldorfer Jungen bezeichnen würde: Alltagshustler, Radschlägerkette und Stammgast an der längsten Theke der Welt. Schon in jungen Jahren interessiert er sich für das Rapgeschehen dieser Welt. Ob Mobb Deep, Nas oder Booba - es gibt keinen Meilenstein im HipHop, der nicht in Sams umfangreicher Plattensammlung zu finden ist. Somit war es zu erwarten, dass er mit 16 Jahren seine ersten Bars zu Papier bringt und mit 17 das erste Mal bei seinem Homie Yves Massiv aufnimmt. Sam hat viel zu erzählen, und er nutzt das Schreiben und Rappen, um seinem Alltag Luft zu machen.

Sehr früh hat er auch die zwei Gesichter seiner Heimatstadt kennen gelernt. Neben dem Luxus, in dem viele in Düsseldorf schwelgen, musste er hautnah erleben, wie Freunde und Verwandte in den Drogensumpf abrutschten. Er versuchte, zu helfen. Bot seinen Jungs Obdach und duldete Entzüge, Rückfälle und Beschaffungskriminalität in den eigenen vier Wänden. 1999 lernte Sam Kasam Millionadis Adi kennen, der sich des jungen Rappers annahm und seine Reimtechnik, Flow und Aussagen auf ein höheres Level pushte. Aus der Zusammenarbeit mit Adi resultierten einige Sessions im BilkBass-Studio. Die dort entstandenen Songs sind unter anderem auf Millionadis "Junkies und Jogger 1&2", "Rheinruhrpakt 4" und "Icklack und Leder" zu finden.

Ende 2004 wurde Sam das sechste Mitglied der Neuen-Westen-Bewegung, die sich zuvor aus Jesen, Millionadi, Melsche und Flaze als eine Art Düsseldorfer Supergroup zusammensetzte. Sam ergänzt den Westen um seine eher ruhige Delivery, wodurch sein zweiter Name "Smoov Kassis" entstand. 2006 trat Sam der Verlagsedition "Loggarizm" bei, um mit dem gleichnamigen Produzenten ein engeres Arbeitsverhältnis aufzubauen und sich als Solokünstler zu etablieren.

Zur Veröffentlichung der EP haben wir mit "Viel zu viel" einen exklusiven Mp3-Download klar gemacht. Für die Augen gibt es das Video zum Titeltrack "Die Chance meines Lebens". Weitere Informationen zu Sam Kasam und mehr Musik gibt es unter anderem bei MySpace, wo der Düsseldorfer genau wie die anderen West'ler vertreten ist.
Homepage: www.derneuewesten.de

         


Content & Layout © 2000-2006 by allesreal.de // Impressum