News
 Reviews
 Interviews
 Features
 Output
 Forum
 Newsletter 
   
 
mp3-Downloads - Audios - Videos - MediaPlayer - RealPlayer - Infos


   12bitphil
   3p
   Amerie
   Atmosphere
   Azad
   B.O.W.
   Beginner
   Beneluxus
   Benjie
   Bintia
   Bo Flower
   Brooke Valentine
   Brothers Keepers
   Bushido
   Busta Rhymes
   Böse Zungen
   Cami
   Camouflow & DJ Sean
   Cassandra Steen
   Chefetage
   Chima
   Curse
   D-Flame
   Damion
   Damon MC
   Deckah
   Dejavue
   Den1m D i g g s
   Denksport
   Der Lange
   DJ Derezon
   Don Tone & L Records
   Donato
   Ebony Prince
   Extra-Ordinär
   F.R.
   Franziska
   Gabreal
   Gerard MC
   Gimme Mo Records
   iLLkiro
   Illmat!c
   Italo Reno & Germany
   Jah Waggie
   Jeyz
   Jonesmann
   K*Rings Brothers
   K.I.Z.
   Kaleel & CSP
   KaosLoge
   Kodimey
   Kool Savas & Azad
   Kool Savas & O.R.
   Kopfhörer
   Kopfsport
   Laki
   Lamythz
   Later
   Lenny
   Looptroop
   MAdoppelT
   Maeckes
   Marcello
   Mars und Sti
   Mellow Mark
   Menoosha
   Mic
   Michael Knight
   Microphone Mafia
   Mike Crush
   Millionadis ADI
   Missy Elliott
   Morph
   Moses Pelham
   Mäckes & Plan B
   Nattyflo
   Never Lose Touch
   Nordmassiv
   Nosliw
   Olli Banjo
   Pal One
   Pera Susu & DJ Crates
   PF Squad
   Prinze Low
   Promoe
   Rapsoul
   Rasul
   RobinsonCruiseFlow
   Ronnex
   Ryoma
   Sam Kasam
   Screwaholic P
   Sebastian Hämer
   Seeed
   She-Raw
   Shuko
   Siamak
   So'Twinz
   Supreme Techtics
   Swollen Members
   T.O.K.
   Teamo Stylez
   TemmyTon
   Tenor MC
   Teriyaki Boyz
   Tone
   UnterWortverdacht
   Wortgewandt
   Üba3ba
 
mp3-Downloads:


RobinsonCruiseFlow wurde als John Robinson am 7. Februar 1984 in Heidelberg geboren. Da er in einem sehr musikalischen Elternhaus im Mannheimer Stadtteil Gartenstadt aufwuchs, lernte er schon früh die Vorzüge verschiedener Stilrichtungen der Musik kennen. Seit seinem 14. Lebensjahr schrieb er englische Texte, was sich im Sommer 2001 änderte, als die Aufnahmen für die erste 305 Team EP "Gedankenfluss" begannen. DJ Slick, D'Evil, El Naturel, Pal One und Shuno kannte er bis dahin eigentlich nur flüchtig, lernte sie aber fortwährend besser kennen und schätzen. Angetrieben vom "Erfolg" des Erstlings wurde beschlossen, eine zweite Scheibe aufzunehmen. Das Resultat war die über Roh-lexx Records herausgebrachte "Zwölf Zeiler EP" im Frühjahr 2004. In dieser Zeit konnte er sehr viele wichtige Erfahrungen sammeln. Um jedoch musikalisch keine Kompromisse eingehen zu müssen und sich kreativ weiter entfalten zu können, stellte er eine eigene EP auf die Beine. Große Unterstützung erhielt er vor allem von DJ Slick und DJ Rocka, welche den Großteil der Instrumentals auf "Lass los" produziert haben. Das Hauptziel von RCF war es, ein ehrliches und vielfältiges, aber vor allem persönliches Stück von sich und seiner Umwelt widerzugeben. In Zukunft plant er, auch mit anderen Musikrichtungen wie Drum'n'Bass, Electro oder Rock zu experimentieren, um sich stilistisch weiterzuentwickeln und seine Persönlichkeit auszuleben. Für ihn sind HipHop und Rap Lebenseinstellung und Ausdruck seiner selbst, wobei noch viel herausgekitzelt werden kann.

Reviews:
RobinsonCruiseFlow - "Lass los"
         


Content & Layout © 2000-2006 by allesreal.de // Impressum